Betriebliches Gesundheitsmanagement neu gedacht



Im Jahr 2015 war jeder Arbeitnehmer im Durchschnitt 15 Tage arbeitslos. Insgesamt bedeute das 587 Millionen Tage krankheitsbedingte Abwesenheit und einen Produktionsausfall von 64 Milliarden Euro für die deutschen Unternehmen.

Im Jahr 2005 entfielen 44 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage auf psychische Erkrankungen. 2015 hatte sich dieser Wert auf 87 Millionen verdoppelt. Unsere Arbeitswelt stellt immer komplexere Anforderungen an Ihre Mitarbeiter. Nicht jeder ist ihnen ohne Hilfe gewachsen.

Alles aus einer Hand



Für uns vereint betriebliches Gesundheitsmanagement die Förderung der Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeiter und die Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen.

Um den Krankenstand im eigenen Unternehmen nachhaltig zu senken, bedarf es daher einer ganzheitlichen Sicht. Dafür arbeiten wir mit Experten für Ergonomie, Bewegung, Ernährung, psychische Belastungen und Führungsverhalten.

Dazu koordinieren wir die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Krankenversicherungen und Ihrer Berufsgenossenschaft.

Betriebliches Gesundheitsmanagement neu gedacht



Im Jahr 2015 war jeder Arbeitnehmer im Durchschnitt 15 Tage arbeitslos. Insgesamt bedeute das 587 Millionen Tage krankheitsbedingte Abwesenheit und einen Produktionsausfall von 64 Milliarden Euro für die deutschen Unternehmen.

Im Jahr 2005 entfielen 44 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage auf psychische Erkrankungen. 2015 hatte sich dieser Wert auf 87 Millionen verdoppelt. Unsere Arbeitswelt stellt immer komplexere Anforderungen an Ihre Mitarbeiter. Nicht jeder ist ihnen ohne Hilfe gewachsen.

Alles aus einer Hand



Für uns vereint betriebliches Gesundheitsmanagement die Förderung der Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeiter und die Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen.

Um den Krankenstand im eigenen Unternehmen nachhaltig zu senken, bedarf es daher einer ganzheitlichen Sicht. Dafür arbeiten wir mit Experten für Ergonomie, Bewegung, Ernährung, psychische Belastungen und Führungsverhalten.

Dazu koordinieren wir die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Krankenversicherungen und Ihrer Berufsgenossenschaft.

Die Gießkanne ist ein tolle Erfindung. Für Ihren Garten.


Ihr Unternehmen ist einzigartig



Betriebliches Gesundheitsmanagement kann nur erfolgreich sein, wenn es zielgerichtet ist. Wir halten daher nichts von Standardprogrammen, die mit der Gießkanne über die Mitarbeiter jedes Unternehmens gegossen werden.

Genauso wenig Ihr Unternehmen einem zweiten gleicht, gleicht ein Programm zur Gesundheitsförderung einem anderen. Es geht für uns immer darum die optimalen Interventionen für Ihre Mitarbeiter zu finden.

Analyse



Kein Projektmitarbeiter, der unter häufigen Arbeitsunterbrechungen leidet, wird Ihnen eine (teure) Rückschulung danken. Er wird erst Recht keine bessere Leistung bringen oder seltener erkranken.

Welche Interventionen sinnvoll sind, ergibt sich erst aus dem Ergebnis verschiedener Analysen. Wir greifen dabei auf bereits vorhandene Ergebnisse in Ihrem Unternehmen zurück, oder führen folgende Analysen gern für Sie durch:

Interventionen



Die Zielstellung für die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement ist aus unserer Sicht immer die Etablierung einer gesunden Kultur in Ihrem Unternehmen.

Dabei zeigt schon eine Auswahl möglicher Interventionen, dass es um mehr geht, als eine „Rückenschulung“:

  • Messung & Beratung hinsichtlich physiologischer Kennwerte
  • Physiotherapeutische Interventionen
  • Ernährungsberatung
  • Moderierte Teamberatungen
  • Individuell zugeschnittene Schulungen und Seminare
  • Führungskräfte-Coaching

Evaluation



Betriebliches Gesundheitsmanagement ist kein Selbstzweck. Sie möchten wissen, ob Ihre Investitionen einen Mehrwert bieten. Die eindimensionale Betrachtung der Fehlzeit spiegelt dabei den Wert der Gesundheitsförderung nur unzureichend wider.

Wir werden der Sache nur gerecht, wenn wir in unserer Evaluation zumindest die Entwicklung folgender Kenngrößen betrachten:

  • Krankenstand & Unfälle
  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Produktivität
  • Arbeitgebermarke

Ihr Unternehmen ist einzigartig



Betriebliches Gesundheitsmanagement kann nur erfolgreich sein, wenn es zielgerichtet ist. Wir halten daher nichts von Standardprogrammen, die mit der Gießkanne über die Mitarbeiter jedes Unternehmens gegossen werden.

Genauso wenig Ihr Unternehmen einem zweiten gleicht, gleicht ein Programm zur Gesundheitsförderung einem anderen. Es geht für uns immer darum die optimalen Interventionen für Ihre Mitarbeiter zu finden.

Analyse



Kein Projektmitarbeiter, der unter häufigen Arbeitsunterbrechungen leidet, wird Ihnen eine (teure) Rückschulung danken. Er wird erst Recht keine bessere Leistung bringen oder seltener erkranken.

Welche Interventionen sinnvoll sind, ergibt sich erst aus dem Ergebnis verschiedener Analysen. Wir greifen dabei auf bereits vorhandene Ergebnisse in Ihrem Unternehmen zurück, oder führen folgende Analysen gern für Sie durch:

Interventionen



Die Zielstellung für die Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagement ist aus unserer Sicht immer die Etablierung einer gesunden Kultur in Ihrem Unternehmen.

Dabei zeigt schon eine Auswahl möglicher Interventionen, dass es um mehr geht, als eine „Rückenschulung“:

  • Messung & Beratung hinsichtlich physiologischer Kennwerte
  • Physiotherapeutische Interventionen
  • Ernährungsberatung
  • Moderierte Teamberatungen
  • Individuell zugeschnittene Schulungen und Seminare
  • Führungskräfte-Coaching

Evaluation



Betriebliches Gesundheitsmanagement ist kein Selbstzweck. Sie möchten wissen, ob Ihre Investitionen einen Mehrwert bieten. Die eindimensionale Betrachtung der Fehlzeit spiegelt dabei den Wert der Gesundheitsförderung nur unzureichend wider.

Wir werden der Sache nur gerecht, wenn wir in unserer Evaluation zumindest die Entwicklung folgender Kenngrößen betrachten:

  • Krankenstand & Unfälle
  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Produktivität
  • Arbeitgebermarke

Jeder Herausforderung gewachsen: Ihre Mitarbeiter.

Personalmarketing



In vielen Branchen hat sich der Arbeitsmarkt in den letzt Jahren stark verändert. Häufig stehen heute weniger qualifizierte Mitarbeiter zu Verfügung als freie Stellen. Es geht also verstärkt darum, sich als Arbeitgeber eine attraktive Marke zu bilden.

Wir halten betriebliches Gesundheitsmanagement in diesem Zusammenhang für ein wichtiges bisher aber kaum genutztes Instrument des Personalmarketings. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Engagement für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter als Teil der eigenen Unternehmenskultur zu verinnerlichen und nach außen zu kommunizieren.

Personalmarketing



In vielen Branchen hat sich der Arbeitsmarkt in den letzt Jahren stark verändert. Häufig stehen heute weniger qualifizierte Mitarbeiter zu Verfügung als freie Stellen. Es geht also verstärkt darum, sich als Arbeitgeber eine attraktive Marke zu bilden.

Wir halten betriebliches Gesundheitsmanagement in diesem Zusammenhang für ein wichtiges bisher aber kaum genutztes Instrument des Personalmarketings. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Engagement für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter als Teil der eigenen Unternehmenskultur zu verinnerlichen und nach außen zu kommunizieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen



Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Über einer Tasse Kaffee erläutern wir Ihnen gern unser Vorgehen und machen Sie fit für ein gesundes Jahr 2017.

Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Gespräch.